The Binding of Isaac

In der Dekade, in welcher ich mich wohl persönlich als so genannten Gamer darstellen würde, haben mittlerweile wohl ein Millennium an Spielen meinen Lebensweg gekreuzt. Durch die Verwendung der selben Charaktere, Merkmale & Stilmittel haben es wohl nur in etwa zwei Dutzend Spiele und Reihen es geschafft, mir in Erinnerung zu bleiben. Neben größenteils Klassikern aus meiner durchaus positiven Kindheit, wie in etwa Mario oder Pokemon haben es auch neuere Titel wie Minecraft oder League of Legends geschafft, von mir wohl nie in Vergessenheit zu geraten. Klar rede ich hier von großen Marken, selbstverständlich sind diese aber nicht die einzig Nennenswerten. Eine Zahl an Indie Games ist ebenfalls nicht zu verachten. Sei es nun Beat Hazard, Bastion oder The Binding of Isaac. Auf letzteres werde ich nun in einem kleinen Review näher eingehen. Continue reading “The Binding of Isaac”

Fat Princess

„Da ich Schwarzwälder Kirschtorte ja so mag, ess ich gleich ein paar Kilo davon. Das ich ein paar Tonnen schwerer werde ist mir völlig egal. Ich nehme ja sowieso in Sekundenschnelle wieder ab.“ – „Harr, sie ist so anziehend, wenn sie so fett ist, die Prinzessin. Sie dir nur ihre…“ *killed with Sword, respawn in five seconds* Continue reading “Fat Princess”

Castle Crashers

Die Übliche Story: Eine Prinzessin (na gut, mehrere) wird entführt und ein Held (na gut, mehrere) ist beauftragt, sie zu retten. Klingt komisch, ist aber so. Wer nun meint, hier geht’s um das rosane Früchtchen Peach und den Chaos Klempner Mario, der liegt falsch. Sehr falsch sogar. Von uns selbst wurde uns natürlich selbst aufgetragen ein und auch das erste Review zu schreiben. Ihr dachtet bestimmt, ich schreib hier den Namen des Games rein, aber haha!!1 Falsch gedacht! Ich bin soo böse… Muahahaha. Aber egal, ihr seht ja eh schon, dass wir heute ein bisschen über Castle Crashers reden. Continue reading “Castle Crashers”